Miki, der sein „La Venda“ für Spanien trällert, ist überwiegend bei der Inszenierung des ersten Probentages geblieben. Es startet erneut in dieser Häuserkulisse, die (wie ich erst recht spät verstanden habe) eine Art Puppenhaus darstellen soll. Nachdem er das Häuslein verlassen hat, kommt auch wieder die Handkamera zum Einsatz. Hier sollte die Delegation darauf achten, dass sie den Effekt optisch auflösen, sodass der TV Zuschauer auch erkennen kann, dass die von Miki gefilmten Bilder zeitgleich über die große LED Wand gezeigt werden.  Zum Finale des Liedes wird wieder auf die Partystimmung des Liedes gesetzt, so wie es schon im Vorentscheid und im Musikvideo der Fall ist. Parallel dazu wird es kunterbunt auf der Bühne. Das wirkt sicherlich richtig gut, wenn die Halle voll besetzt ist und sich die Partystimmung der Show auf das Publikum überträgt. Übrigens kommt auch wieder diese riesige Figur zum Einsatz. Hier vermute ich nach wie vor, dass das im Zusammenhang mit dem Puppenhaus stehen soll, dies wird aber einfach nicht deutlich. Ich würde entweder darauf verzichten oder die Puppe stärker mit einbinden, um das ganze deutlicher zu machen. Oder hat es doch eine ganz andere Bedeutung? Habt ihr eine andere Idee bezüglich des Sinns dieser Figur? Dann lasst es mich wissen.

Insgesamt hat sich Miki gut geschlagen. Die Schrittabfolge hat er verinnerlicht, stimmlich ist das durchaus in Ordnung so und auch optisch passt sein dunkles Outfit ganz gut. Da alles andere so bunt ist, hebt er sich ein wenig vom Rest ab.

Infos zur ersten Probe findet ihr hier.

Second Rehearsal Miki

Quelle: eurovision.tv

[Gesamt:34    Durchschnitt: 5/5]