Das slowenische Duo, das mit ihrem Song „Sebi“ (deut.: selbst) in Tel Aviv antreten wird, konnte in ihrem Heimatland das Finale des Vorentscheids mit unfassbaren 72,89 Prozent für sich entscheiden. Und die Konkurrenz war gar nicht schlecht. Auch wenn nicht alle Teilnehmer_innen stimmlich das halten konnten, was die Studioversionen verpsrachen, wurde dem Zuschauer eine musikalische Vielfalt geboten. Im Finale hatte das Publikum dann die Wahl zwischen dem reduzierten und ruhigeren Gewinnerlied und dem lauteren, wilderen zweitplatzierten Song. Ich finde, dass das Publikum eine gute Entscheidung getroffen hat. Aber hört selbst…

[Gesamt:10    Durchschnitt: 5/5]