Der ESC 2020 ist scheinbar der Jahrgang der Männer mit hohen Stimmen. Hier reiht sich ach Vasil Garvanliev ein, der für Nordmazedonien ins Rennen geht. Zwar ist seine Stimme von Haus aus gar nicht so hoch, aber in seinem Song „You“ sind zahlreiche Momente der Höhe eingebaut. Gepaart mit der nasalen Singweise, finde ichs ein wenig anstrengend, obwohl das Lied eigentlich ein gut gemachter, mittelmäßig, midtempo Pop ist. Das dazugehörige Musikvideo erinnert mich stark an den Clip zu „She got me“ von Luca Hänni, was leider auch nicht gerade innovativ ist.

Multikultureller Musiker für Nordmazedonien

Der 1984 geborene Künstler lebte von seinem 7. bis zum 17. Lebensjahr in Amerika, hier war er als Teil des Chicago Children’s Choir aktiv. Anschließend zog er nach Italien. In Kanada studierte er Gesang. Seit nunmehr zwei Jahren lebt er wieder in seiner Heimat.

Der Sänger, der schon als Kinder-Star auf der Bühne stand feierte bereits in über 50 Opern und Musicals große Erfolge. Auch als Solokünstler konnte er in Nordmazedonien erste Erfolge erzielen. Seine Singles platzierten sich alle in den nordmazedonischen Charts. Somit ist seine Direktnominierung als Vertreter seines Heimatlandes nicht überraschend.

Und auch in ESC-Kreisen ist er kein unbeschriebenes Blatt. Bereits im letzten Jahr stand er auf der Eurovision-Bühne, als Backgroundsänger für Tamara Todevska, die einen Überraschungserfolg erzielen konnte. Ob er daran anknüpfen kann, wage ich zu bezweifeln.

[Gesamt: 3   Durchschnitt:  5/5]