Wie wir alle wissen, landeten unsere S!sters nicht auf dem drittletzten, sondern auf dem vorletzten Platz, da es zu einem Abstimmungsfehler kam. An der Top4 änderte sich jedoch nichts. Ärgerlich, aber halb so wild. Aber was nun veröffentlicht wurde bringt die EBU nun doch in Erklärungsnöte. Denn es kam wohl zu einer weiteren Panne und zwar im zweiten Semifinale, wie escxtra berichtete.

Was ist passiert?!

RAI, der übertragende TV Sender in Italien, hat die Televotingergebnisse veröffentlicht und nun ja, diese weichen vom Ergebnis ab, was auf der offiziellen Eurovision Seite publiziert wurde.

Links die Zahlen, die RAI nennt und rechts die Punkte, die Italien laut EBU vergeben hat.

Albania 16.08% Albania 12pts
Romania 10.39% Romania 10pts
Russia 9.92% Norway 8pts
Moldova 8.66% Russia 7pts
Norway 8.58% Switzerland 6pts
Switzerland 5.93% Moldova 5pts
North Macedonia 5.47% Azerbaijan 4pts
Azerbaijan 5.40% The Netherlands 3pts
Malta 4.42% Malta 2pts
Lithuania 4.13% North Macedonia 1pt

Laut EBU sind die Zahlen von RAI korrekt. Aber wie kommen dann die Punkte auf eurovision.tv zustande!? Auch hier könnte man meinen: „Halb so wild…“ , allerdings hätten Litauen und Dänemark nach diesen Zahlen im zweiten Semi einen Gleichstand erzielt und hierbei gilt die Regel, wer die höheren Publikumspunkte erhalten hat, zieht ins Finale ein. Somit wäre „Run with the lions“ im Finale gewesen und Dänemark wäre ausgeschieden. Escxtra hat erneut bei der EBU nach einer Stellungnahme gefragt, diese haben sich noch nicht geäußert.

[Gesamt:55    Durchschnitt: 4.9/5]