Songcheck-Finale

Der diesjährige Songcheck ist vorbei und wir haben einen Sieger. In der gestrigen Ausgabe gab es wieder viele hohe Punktewerte für die Teilnehmer. Aber auch an Kritik wurde nicht gespart. So hat beispielsweise Dr. Eurovision den Beitrag aus Malta förmlich zerrissen. Er sei nicht für die Eurovision-Bühne geeignet, aber er böte sich dazu an, Menschen zu foltern.

https://gph.is/g/4gJnOqZ

Die Kritik war zuweilen so hart, dass die Sendung unterbrochen werden musste. Gut, offiziell war es ein technisches Problem, aber: you’ll never know.

Der deutliche Gewinner des vierten und letzten Songchecks war Duncan für die Niederlande. Er konnte mit seinem Song Arcade eine Gesamtpunktzahl von 10,25 erreichen. Somit hatte er mehr als zwei Punkte Abstand zur Zweitplatzierten aus Malta, die auf 8,1 Punkte kam. Genauso deutlich wie der Gewinner der Sendung, wurde auch der Verlierer gewählt. Roko aus Kroatien bekam lediglich 2,85 Punkte.

Land: Publikum: Alina: Stefan: Gesamt:
Niederlande 9,5 10 12 10,25
Malta 8,2 8 8 8,1
Norwegen 8,5 7 8 8,0
Russland 6,7 8 10 7,85
Aserbaidschan 7,6 5 7 6,8
Albanien 6,6 6 7 6,55
Nord Mazedonien 5,6 7 6 6,05
Litauen 4,9 4 3 4,2
Kroatien 3,2 3 2 2,85

Aber betrachtet man alle vier Songchecks, landet Duncan “nur” auf dem zweiten Platz. Der Sieger aus allen Sendungen ist Italien (10,35 Punkte). Auf Platz drei landet die Schweiz (9,25). Somit sind die drei Favoriten, die beispielsweise auch beim OGAE Poll die Top3 bilden, auch beim Songcheck ganz weit vorne.

 

Click to rate this post!
[Total: 4 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.