RAFAŁ – The Ride (Polen)

Bei Polen fragte man sich lange, ob sie überhaupt noch am ESC teilnehmen werden, da sie keinerlei Lebenszeichen von sich gaben. Nun wurde mit „The Ride“ der polnische Beitrag zum ESC 2021 veröffentlicht und entgegen der Erwartungen und Hoffnungen der meisten ESC Fans wird dieses Lied nicht von Alicja gesungen. Die stimmgewaltige Künstlerin, die im letzten Jahr den polnischen Vorentscheid gewann, darf also nicht erneut für ihr Heimatland antreten. Stattdessen setzt das Land auf RAFAŁ, der den Uptempo-Song interpretieren darf.

So kurz nach dem britischen Release fühlte ich mich an eben diesen Beitrag stark erinnert. Sowohl das Lied als auch das Video erinnern vom Konzept her an den UK Song. „The Ride“ ist nicht schlecht, aber auch nicht gut. Er tut nicht weh, aber bleibt auch nicht hängen.  

Vom JESC zum ESC

RAFAŁ ist aber kein unbekannter Künstler im ESC Kosmos. Erst im vorangegangenen Jahr durfte er den Junior Eurovision (mit-)moderieren. Nach seiner The Voice Teilnahme vor zehn Jahren startete seine Karriere in Polen. Singles und Alben verkauften sich unglaublich gut und brachten ihm mehrere Preise ein.

Singen kann er also. Bühnenerfahrung hat er auch. Eigentlich vereint er all das, was man zum ESC schicken sollte. Polen sendet keinen Newcomer, sondern einen ihrer größten Stars. Und trotzdem ist es leider nur mittelmäßig.

Wie gefällt euch „The Ride“? Und was haltet ihr davon, dass sich Polen gegen Alicjia entscheiden hat? Lasst es mich wissen, hier in den Kommentaren oder über meine sozialen Netzwerke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.