(not so) nice to know

Bisher konnten sich S!sters mit ihrem ESC Beitrag “Sister” nicht in den Charts platzieren. Jetzt könnte man sagen, dass Eurovision Lieder in Deutschland ohnehin nicht so gut ankommen und auch die Radiosender diese häufig ignorieren, was ja auch stimmt. Dennoch schaffte es sogar Levinas Beitrag auf den 28. Platz. S!sters sind somit die ersten Vertreterinnen seit 2003, die die Charts verfehlten. Damals konnte Lou mit “Let’s Get Happy” ebenfalls keine Chartplatzierung verzeichnen. Neben Lou und S!sters reihen sich nur noch Surpriz in die Gruppe der Charts-Verfehler der letzten 20 Jahre ein. Diese sind 1999 als Zweitplatzierte zum ESC gefahren, da Corinna May disqualifiziert wurde. Mit ihrem Lied “Reise nach Jerusalem” reisten sie dann in der Tat nach Jerusalem und konnten dort einen unfassbar guten Platz 2 erzielen. Bleibt zu hoffen, dass sich dies nach 20 Jahren wiederholt.

Deutsche ESC Beiträge und die Charts

1999

Sürpriz

Reise nach Jerusalem – Kudüs’e seyahat

2000

Stefan Raab

Wadde hadde dudde da?

2

2001

Michelle

Wer Liebe lebt

32

2002

Corinna May

I Can’t Live Without Music

72

2003

Lou

Let’s Get Happy

2004

Max Mutzke

Can’t Wait Until Tonight

1

2005

Gracia

Run & Hide

20

2006

Texas Lightning

No No Never

1

2007

Roger Cicero

Frauen regier’n die Welt

7

2008

No Angels

Disappear

4

2009

Alex Swings Oscar Sings!

Miss Kiss Kiss Bang

20

2010

Lena

Satellite

1

2011

Lena

Taken by a Stranger

2

2012

Roman Lob

Standing Still

3

2013

Cascada

Glorious

6

2014

Elaiza

Is It Right

4

2015

Ann Sophie

Black Smoke

26

2016

Jamie-Lee

Ghost

11

2017

Levina

Perfect Life

28

2018

Michael Schulte

You Let Me Walk Alone

3

2019

S!sters

Sister

Quelle: Wikipedia

Click to rate this post!
[Total: 9 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.