Måneskin – Zitti E Buoni (Italien)

Als Big 5 Land ist Italien bereits fürs Finale des ESC gesetzt und dort werden wir in diesem Jahr die Band Måneskin sehen. Måneskin ist Dänisch und heißt so viel wie „Mondschein“.  Die Rock-Pop-Band ist bekannt durch die Castingshow X Factor, in der sie vor vier Jahren den zweiten Platz belegten. Die Kombo, die aus Damiano David, Victoria de Angelis , Thomas Raggi und Ethan Torchio besteht, hat den ESC Song „Zitti E buoni“ (Deut.: Still und fügsam) selbst geschrieben.

Überraschend gingen Måneskin beim 71. Sanremo Festival als Sieger von der Bühne. Meiner Meinung nach ist der Song keinesfalls der beste Beitrag gewesen, aber sind wir mal ehrlich, selbst mit dem schlechtesten Lied, hätte Italien eine gute Wahl getroffen. Das diesjährige Sanremo bot wieder großartige Musik, tolle Moderation und fantastische Interval-Acts. Und weil so viel Großartigkeit Zeit braucht, wollten die Shows auch nie enden. Zwischenzeitlich dachte ich, Italien sendet bis Mai durch. Gäbe es nicht die Einreich-Frist für ESC Beiträge, ich wette mit euch, das Sanremo würde noch immer laufen!

Sanremo: Ein Fest der Highlights

Die Show hatte so viele Highlights, dass ich diesen Artikel lange vor mir hergeschoben habe, denn ich wusste nicht, wo ich anfangen soll. Daher habe ich mich dazu entschlossen, mich auf meine Top 3 zu beschränken, auch wenn dadurch ganz viel auf der Strecke bleibt. Als erstes möchte ich euch meinen Lieblingssong wärmstens ans Herz legen. Willie Peyote galt zwar nicht als Favorit, war aber trotzdem mein persönliches Teilnehmer-Highlight. Sein Song „Mai Dire Mai“ läuft seit seinem Sanremo-Auftritt bei mir in Dauerschleife.

Als zweites muss man die Moderatoren Amadeus und Fiorello erwähnen. Die beiden Entertainer haben mit so viel Witz, Liebe, Energie und Leichtigkeit durch die Show geführt, dass man trotz Abstand und leerer Zuschauerränge Corona ganz vergessen konnte. Wenn Italien mal wieder den ESC gewinnt, müssen die beiden unbedingt das Moderationsduo der Show werden!

Und als Interval-Act kann dann gerne auch dort Achille Lauro auftreten. Mein Platz 3 der langen Highlight-Liste hatte gleich mehrere atemberaubende Auftritte beim Sanremo Festival 2021.  

Favoriten? Na und?

Als Favoriten gingen zwei alte Bekannte ins Rennen. Denn beim Sanremo 2021 waren zwei ehemalige Eurovision Teilnehmer:innen vertreten. Francesca Michielin, die ihr Heimatland 2016 vertreten durfte, als die damaligen Gewinner die ESC Teilnahme ablehnten sowie Ermal Meta, der 2018 mit seinem Duettpartner in Lissabon auf der Bühne stand. Diese beiden ESC Veteranen schafften es dann auch in die Top drei und somit in die letzte Abstimmungsrunde. Hier hatten sie jedoch keine Chance gegen Måneskin. Und erneut landete Francesca auf dem zweiten Platz und alle fragten sich, ob sich nach fünf Jahren ihre Nachrücker-Teilnahme wiederholen würde, aber in diesem Jahr wollen die Gewinner zum ESC. Und nicht nur diese sagten „Ja“ zum Contest. Alle Sanremo Teilnhemer:innen haben im Vorfeld eingewilligt, bei einem Sieg im Sanremo Festival auch nach Rotterdam zu fahren.

Ich mag Måneskin und ihren lässigen Rock-Pop-Song, der mit einer leichten Rotzigkeit daherkommt, aber im Rock-Genre ist Finnland meiner Meinung nach deutlich besser. Und auch für einen Schockmoment wird die Band beim ESC wohl nicht sorgen. Daher denke ich, Italien wird sich wacker schlagen, aber im nächsten Jahr sicher nicht als Gastgeber des ESC Europa zu sich einladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.