John Lundvik – Too late for Love (Schweden)

Schweden hat es mal wieder geschafft eine grandiose Show auf die Beine zu stellen. Eine tolle Eröffnung von Felix Sandman und Benjamin Ingrosso und….naja… einem Wohnmobil.

Alle Künstler_innen waren heute in Topform. Teilweise deutlich besser, als in den Vorrunden. Aber allen die Show gestohlen hat Lynda Woodruff, die mit zwei Einspielern jeden zum Lachen brachte. Diese Frau ist einfach das Beste, was Schweden jemals hervorgebracht hat. Aber zurück zur Musik. Wir alle fragten uns noch letzte Woche, wie Schweden das noch toppen will und tja, dann kam Dana International in einem Duett mit Charlotte Perrelli. Einfach großartig. Und in Sachen Voting konnte es kaum eindeutiger sein: John Lundvik konnte beim Jury-Voting alle 12-Punkte-Wertungen ergattern. Er hat also alle Fachjuroren in gleicher Weise beeindruckt. Das Publikumsvoting weichte dann an einigen Stellen von der Jurywertung ab, aber was John Lundvik anging waren sie sich wieder einige, denn auch das Publikum wählte ihn auf den ersten Platz. Somit reist er als verdienter Gewinner nach Tel Aviv. Er war auch meine Nummer 1 für heute, da ich die Konkurrenz insgesamt nur mittelmäßig fand, aber leider wird es Schweden dieses Jahr wieder nicht in meine Top10 schaffen. Dennoch: Toi toi toi

Click to rate this post!
[Total: 9 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.