Jérémie Makiese – Miss You (Belgien)

Jérémie Makiese war der erste Künstler, der für den ESC 2022 nominiert wurde. Bereits im September 2021 verkündete der wallonische Rundfunk RTBF, dass Jérémie für Belgien beim Eurovision Song Contest antreten wird. Auf den Song mussten wir dann jedoch noch lange warten. Ein halbes Jahr, um genau zu sein. Nun kennen wir aber auch das Lied, das Jérémie Makiese im Gepäck haben wird.

Wettbewerbserfahrung vorhanden

Der in Antwerpen geborene Musiker spricht Niederländisch und Französisch und singt dennoch in Englisch und das, so viel sei vorab verraten, gar nicht mal so schlecht! Nicht grundlos gewann er die aktuelle belgische Staffel von The Voice. Während den „Blinds“ drehten sich alle Juroren für ihn um. Er entscheid sich für Beverly Jo Scott und somit gegen Loic Nottet (ESC 2015).  RTBF hält also an den The Voice Acts fest. Während einige erfolgreich waren, verfehlten andere sogar das Finale. Mit Jérémie Makiese hat Belgien jedoch wieder einen starken Sänger mit einem guten Song ins Rennen geschickt. Dem Finaleinzug dürfte nichts im Wege stehen.  

Studium wegen Karriere auf Eis gelegt

Der belgische Musiker hat zu Gunsten seiner Karriere sein Geologie-Studium auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Wir sprechen hier jedoch nicht von seiner musikalischen Laufbahn, sondern von seiner sportlichen, denn Jérémie Makiese ist Torhüter eines belgischen Zweitligisten. So viele Talente sind ja schon fast unsympathisch.

Guter Künstler – guter Song

„Miss You“ hat Stil, Jérémies facettenreiche Stimme kommt sehr gut zur Geltung und zusätzlich kann er stellenweise auch sein tänzerisches Talent zeigen, was jedoch eher rudimentär daherkommt, jedoch in Kombination mit Profitänzern ganz cool wirkt. Qualitativ eines der stärkeren Lieder im Wettbewerb, auch wenn ihm leider das gewisse Etwas fehlt. Mein Fazit: Finaleinzug ja, eine Spitzenposition nein!

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.