ESC goes online

Tragt euch zwei neue Termine in euren Kalender ein, denn der ESC 2021 hält zwei Online-Shows für euch bereit. Nachdem London nicht nur seine Pre-Party ausfallen lässt, sondern gleich auch der dazugehörige Veranstaltungsort schließen musste, verkündeten auch die niederländischen Veranstalter von Eurovision in Concert, dass die Party erneut ausfallen muss. Anders sieht das Ganze in Spanien aus. Das ESC-verrückte Land, hatte schon im letzten Jahr auf eine Onlineparty gesetzt und will dies auch 2021 wiederholen. Am 24. April wird die Show online (u.a. über YouTube) übertragen. Somit können Fans aus der ganzen Welt dabei sein und das ganz umsonst. Tolle Aktion und ein Highlight der diesjährigen ESC Saison.

Außerdem verkündete die EBU, dass es auch in diesem Jahr wieder eine „Song Celebration“ geben soll. Dieses Onlineformat ist im letzten Jahr dadurch entstanden, dass die Sendeslots der beiden Semi-Shows gefüllt werden sollten. Man zeigte damals alle Musikvideos der Acts, die in den jeweiligen Semis angetreten wären sowie die Finalbeiträge, die zur Abstimmung berechtigt gewesen wären.

Am 29. Mai soll die Online-Show erneut stattfinden. In der diesjährigen Ausgabe sollen dann alle Back-Up Videos der Teilnehmerländer gezeigt werden. Die Videos mussten im Vorfeld eingereicht werden, für den Fall, dass Corona einen Auftritt verhindert (Einreisebeschränkung, Quarantäne, etc.).

Somit können wir also auch alle Alternativ-Clips sehen. Spannend zu sehen, ob es Abweichungen zu den Liveauftritten geben wird, ob stimmlich doch getrickst wurde und ob es einen Unterschied macht, vergleichsweise entspannt im Studio aufzunehmen oder unter Wettbewerbsbedingungen Live auf der Bühne zu stehen.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.