ESC 2021 ohne Armenien

AMPTV, der armenische TV-Sender der die Übertragung und Organisation des ESC übernimmt, hat den Rückzug vom Eurovision Song Contest im Jahr 2021 verkündet. Es sei nach eigenen Angaben nicht möglich gewesen, einen Beitrag zu produzieren. Des Weiteren seien weitere „objektive Gründe“ für den Rückzug verantwortlich, diese werden jedoch nicht näher genannt. Eurovision.de vermutet, dass diese im Zusammenhang mit dem Konflikt mit Aserbaidschan stehen.

Sehr schade ist die Absage nicht nur für die ESC Fans, sondern auch für Athena Manoukian, die mit ihrem Song „Chains On You“ Armenien beim ESC 2020 vertreten sollte und nun berechtigte Hoffnung hatte, erneut beim Contest antreten zu dürfen. Mit dem Rückzug Armeniens sind nun nur noch 40 Ländern beim ESC vertreten. Da sie im zweiten Semi angetreten wären, sind es nun auch hier nur noch 17 Acts, genau wie im ersten Semi.

Es bleibt zu hoffen, dass wir Armenien im Jahr 2022 wieder beim Contest sehen werden.  

Click to rate this post!
[Total: 3 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert