Dritter Probentag: Moldau

Oh je, nicht nur das Lied wirkt altmodisch, einfallslos und langweilig, auch die Show haben wir so doch schon mal gesehen. Anna singt ihr “Stay” in einem weißen Kleid. Das Bühnenbild arbeitet mit Wintermotiven. Hinter der Sängerin steht ein Tisch mit Vogelkäfig und einem Glas Wein. Klar, der Käfig im Sinne von “In einer Beziehung gefangen sein”, aber was soll der Wein?! Will sie sich den Song schönsaufen? Der Tisch dient aber eigentlich etwas ganz anderem, nämlich einer Sandmalerin, deren Kunstwerke auf der LED Leinwand zu sehen sind (siehe Bild). Das gabs schon beim ESC und bei vielen anderen TV Shows, ist also nicht sonderlich spannend. Zumal mich das Bild auch nicht wirklich vom Hocker haut. Aber zur Verteidigung der Sandkünstlerin, die als Kontrast zu Anna ein schwarzes Kleid trägt, möchte ich folgendes anmerken: Noch haben wir nicht alle ihre Kunstwerke gesehen, da könnte noch mehr kommen. Auf jeden Fall erzählt sie mit den Sandbildern eine Geschichte, die das Lied unterstützen soll. Ich befürchte, im starken zweiten Semi wird das leider nicht aussreichen.

Rehearsal Moldova
Quelle: eurovision.tv

Click to rate this post!
[Total: 5 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.