Diese Künstler wollen für Frankreich zum ESC

Nachdem Frankreich im letzten Jahr einen großartigen Vorentscheid präsentierte und sich mit der Siegerin dann beim ESC in Rotterdam auf einem fantastischen zweiten Platz einfand, entschied man sich logischerweise auch in diesem Jahr dafür, in einem Vorentscheid nach einer würdigen Nachfolge für Barbara Pravi zu suchen.

Bei „Eurovision France, c’est vous qui décidez“ treten, genau wie im letzten Jahr, zwölf Acts an. Einen Tag nach Deutschland kürt Frankreich am 5. März den Sieger des Vorentscheids. Durch die Show führen erneut Stéphane Bern und Laurence Boccolini. Da das Duo bereits im letzten Jahr die ESC-Gemeinde mit ihrem Enthusiasmus begeisterte, dürfen wir wohl auch dieses Jahr mit einer lockeren und unterhaltsamen Moderation rechnen.

Die 12 Acts des französischen Vorentscheids (Bildquelle: France 2)

Doch als wären diese News noch nicht genug, veröffentlichte France 2 auch die Mitglieder der Fachjury. Insbesondere über die Nominierung von Gjon`s Tears, der für die Schweiz im letzten Jahr den dritten Platz belegte, freue ich mich sehr.

Mitglieder der Fachjury (Bildquelle: France 2)

 

Diese zwölf Acts gehen für Frankreich ins Rennen:

  1.     Alvan & Ahez – „Fulenn“
  2.     Cyprien Zeni – „Ma famille“
  3.     Elia – „Téléphone“
  4.     Elliott – „La tempête“
  5.     Hélène in Paris – „Paris mon amour“
  6.     Joan – „Madame“
  7.     Joanna – „Navigateur“
  8.     Julia – „Chut“
  9.     Marius – „Les chansons d’amour“
  10.     Pauline Chagne – „Nuit Pauline“
  11.     Saam – „Il est où?“
  12.    SOA – „Seule“
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert