Die Startreihenfolge steht fest

Heute findet ja bekanntlich das Jury-Finale statt, daher muss das mit der Startreihenfolge immer etwas zackig gehen. Daher stand die Startreihenfolge schon in der Nacht nach dem zweiten Semi fest. Werfen wir doch mal einen Blick auf die spannendsten Platzierungen.

Eröffnen wird die Show Zypern. Ein guter Auftakt mit Bääm-Moment, aber auch in gewisser Weise ein Verheizen. Aber hey, eine Chance auf den Sieg hatte Elena meiner Meinung nach nie.

Den „Wir-glauben-nicht-an-dich-und-packen-dich-daher-auf-den-zweiten-Startplatz“-Slot geht im Finale an Albanien. Ein Skandal! „Amen“ auf der zwei – OK! Uku auf der zwei – OK! Aber Albanien? Anxhela wird das rocken!

Malta startet auf der sechs, unmittelbar nach Russland und das ist meiner Meinung nach das „Aus“ für sie. Früher Startplatz und zwei empowerment Songs hintereinander. Da überstahlt die Inszenierung von Manizha die von Destiny.

Schweiz vor Island ist auch spannend. Beide müssen im ersten Semi ran, aber mit 11 und 12 haben sie vergleichsweise späte Startplätze erhalten. Wohingegen Deutschland die zweite Hälfte erhielt und mit der 15 dort weiter vorne landete. Nach Jendrik folgt Finnland. Alle Mittelfinger hintereinander abarbeiten, verstehe! Von „Love love peace peace“ hin zur dunklen Seite. Was ein emotionaler Wechsel. Übrigens wurde Finnlands Versuch, den Mittelfinger entgegen der Regeln zu präsentieren, verhindert. Die Herren haben ihre Finger in Rot abgeklebt, sodass man beim Hochhalten der Hand vor einem roten Hintergrund nur noch den Mittelfinger gesehen hätte. Im entscheidenden Moment wurde aber die Kameraeinstellung so geändert, das dies nicht zu sehen war. Auf Twitter wies man an dieser Stelle auf das Regelwerk hin und sagte mit einem Augenzwinkern, dass man auch Jendrik im Blick habe. Dieser reagierte sofort mit aufgerissenen Augen und einem Piece-Zeichen.

Unmittelbar danach folgt die Favoriten-Polonäse: Bulgarien, Litauen, Ukraine, Frankreich.

Auf Efendi folgt Tix. (kicher, grins). Hoffentlich kann sich Tix da überhaupt konzentrieren. Aber wie witzig, jetzt gehen sie nicht nur zusammen was trinken, zusammen ins Finale und vielleicht zusammen nach Baku, nein! Jetzt geht’s sogar fast zusammen auf die Bühne!

Italien hat mit der 24 einen richtig guten Startplatz. Und während Senhit im gestrigen Semi noch eröffnen durfte, schließt sie morgen den Abend ab.

Startreihenfolge für das Finale

  1. Zypern – Elena Tsagrinou
  2. Albanien – Anxhela Peristeri
  3. Israel – Efendi
  4. Belgien – Hooverphonic
  5. Russland – Manizha
  6. Malta – Destiny
  7. Portugal – The Black Mamba
  8. Serbien – Hurricane
  9. UK – James Newman
  10. Griechenland – Stefania
  11. Schweiz – Gjon’s Tears
  12. Island – Daði og Gagnamagnið
  13. Spanien – Blas Cantó
  14. Moldau – Natalia Gordienko
  15. Deutschland – Jendrik
  16. Finnland – Blind Channel
  17. Bulgarien – Victoria
  18. Litauen – The Roop
  19. Ukraine – Go_A
  20. Frankreich – Barbara Pravi
  21. Aserbaidschan – Efendi
  22. Norwegen – Tix
  23. Niederlande – Jeangu Macrooy
  24. Italien – Måneskin
  25. Schweden – Tusse
  26. San Marino – Senhit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.